Fahrzeuge - Suisseguide.ch

Fahrzeuge & Versicherungen

Verkehrsunfälle gehören leider zum Alltag. Versicherungen hingegen sind Produkte, die Sie in dieser Realität sowohl materiell als auch moralisch unterstützen können. Ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang die die Verkehrspflichtversicherung, die nach der Strassenverkehrsordnung für jedes Auto vorgeschrieben ist.

Fahrzeugversicherung vergleichen

Autoversicherung

Egal ob wo Sie Ihr Auto gekauft haben, die obligatorische  
Auto-Haftpflichtversicherung bzw. Motorhaftpflichtversicherung wird abgeschlossen, um materielle und moralische Schäden abzudecken, die durch einen Unfall, also unbeabsichtigt, auf der anderen Seite verursacht werden. Auf diese Weise kann die materielle und moralische Belastung, die bei Verkehrsunfällen auftreten kann, minimiert werden. 

 

Was ist eine Auto-Haftpflichtversicherung?

Die Autohaftpflichtversicherung ist eine Versicherung, die in Falle eines Unfalls den eintretenden Sachschaden je nach Verschulden und Schadenshöhe des Unfallinhabers ganz oder teilweise abdeckt. Die Motorhaftpflichtversicherung, die nach dem Strassenverkehrsgesetz obligatorisch vorgeschrieben ist, verliert ihre Gültigkeit, wenn sie vorsätzlich oder rechtskräftig in diese Richtung abgeschlossen wurde. Für alle Kraftfahrzeuge ist eine Motorhaftpflichtversicherung von Vorteil. 

 

Die Verkehrsversicherung

Wer ohne Versicherung fährt, kann mit Bußgeldern rechnen. Kurz gesagt, der erste Vorteil dieser Versicherung besteht darin, dass Sie keine Strafen zahlen müssen. Ein weiterer Vorteil der Versicherung besteht darin, dass sie die am Unfall beteiligten Dritten absichert. Auf der anderen Seite macht die Verkehrspflichtversicherung auf die Bedeutung der Verkehrspflichtversicherung aufmerksam, dass sie sowohl die falsche Partei als auch die geschädigten Personen schützt, indem sie alle im Rahmen der Police anfallenden Kosten abdeckt, von der Todesfall- und Behandlungsversicherung bis hin zu Anwaltskosten, vor Fahrzeugdeckung bis zur Sachschadendeckung je Unfall. Eine Versicherung sollte also immer gut durchdacht und möglichst zügig abgeschlossen werden. Holen Sie sich deshalb am besten Hilfe bei den Berechnungstools im Internet oder der Versicherung zu den Preisen der Verkehrspflichtversicherung.

Was sind die Vorteile einer Motorhaftpflichtversicherung?

  • Die Motorhaftpflichtversicherung für jeden Fahrzeughalter im Strassenverkehr bringt viele Vorteile mit sich.

So schliessen Sie Ihre Versicherung einfach ab

Wenn Sie ein Angebot für eine obligatorische Motorhaftpflichtversicherung erhalten oder unverzüglich eine Versicherung abschliessen möchten, können Sie sich auf diversen Seiten im Internet Versicherungsangebots für Motorhaftpflichtversicherungen helfen lassen.
Bevor es zu spät ist, können Sie unter Berücksichtigung möglicher Situationen Ihre Motorhaftpflichtversicherung abschliessen und so die nötigen Vorkehrungen gegen unliebsame Überraschungen treffen.
In der Schweiz und in vielen anderen Ländern der Welt ist eine Motorhaftpflichtversicherung für Fahrzeuge, die im Strassenverkehr unterwegs sind, obligatorisch. Einer der wichtigsten Gründe für die Pflicht zur Motorhaftpflichtversicherung ist die Gewährleistung der Haftung von Fahrzeughaltern und Fahrern gegenüber Dritten.  

Die Motorhaftpflichtversicherung ist für jeden am Strassenverkehr beteiligten Autofahrer von grosser Bedeutung. Da sie obligatorisch ist, ist auch der Versicherte wie jeder andere im Strassenverkehr geschützt. Denn dank dieser Versicherung wissen Sie, dass Sie bei einem Unfall durch Verschulden Dritter Garantie haben. Natürlich ist es für alle Fahrer sehr wichtig, am Steuer sehr vorsichtig zu sein, ohne zu vergessen, dass von Zeit zu Zeit Körperschäden auftreten, die nicht rückgängig gemacht oder ersetzt werden können. 

Der Motorhaftpflichtversicherung bietet finanziellen Komfort

Kleine oder grosse Unfälle passieren ständig. Angesichts vieler Variablen scheint es derzeit nicht möglich, sie vollständig zu vermeiden. In einem solchen Fall bietet das Wissen, dass Sie oder die andere Partei eine Versicherung zur Deckung des Sachschadens hat, Sicherheit. Die obligatorische Motorhaftpflichtversicherung, die mögliche Personen- und Sachschäden garantiert, deckt die Schäden der anderen Partei, nicht des Versicherungsnehmers. Für eine Versicherung, die Ihre eigenen Schäden deckt, benötigen Sie eine Autoversicherung.

Welchen Umfang hat die Motorhaftpflichtversicherung?

Obwohl der Versicherungsschutz der obligatorischen Motorhaftpflichtversicherung grundsätzlich Standard ist, erfolgt eine Zahlung innerhalb der in der Versicherungspolice festgelegten Grenzen. Bei einem Unfall wird Ihre Fehlerquote ermittelt und die im Rahmen dieser Quote zu ermittelnde Schadenshöhe von Ihrer Versicherung gedeckt. Konkret sind die Sachschäden des Unfallgegners durch Ihre Fehlerquote und dem in Ihrer Versicherungspolice festgelegten Höchstbetrag gedeckt. 

Manchmal können die Folgen von Unfällen schwerwiegender sein als Schäden an Fahrzeugen. In diesem Fall übernimmt Ihre Versicherung bei Tod oder Verletzung infolge des Unfalls die Todesfall- und Behandlungskosten
Wenn Dritte für Schäden an Ihnen oder Ihrem Fahrzeug verantwortlich sind, ist es wichtig, diese Person oder das Unfallfahrzeug zu identifizieren. Denn nur so können Sie die Gegenseite für Ihren Schaden bezahlen lassen. 

Vorteile einer Motorhaftpflichtversicherung

Neben den vielfältigen Möglichkeiten, die sie bieten, können auch Fahrzeuge, die sowohl innerstädtische als auch innerstädtische Distanzen komfortabler zurücklegen, mitunter eine Rolle beim Auftreten unerwünschter Ereignisse spielen. Auch aus rechtlicher Sicht ist eine Motorhaftpflichtversicherung sehr wichtig, die die in solchen Fällen entstehenden Sach- und Personenschäden abdeckt. In diesem Zusammenhang ist es von grossem Nutzen, den Inhalt der Verkehrspflichtversicherung zu erwähnen. Die Verkehrspflichtversicherung ist eine von jedem Fahrzeughalter gesetzlich abzuschliessende Versicherung zur Absicherung von Sach- und Personenschäden, die im Schadensfall auf der Gegenseite entstehen können. Nach dem Strassenverkehrsgesetz ist jeder Fahrzeugbesitzer verpflichtet, eine Verkehrspflichtversicherung abzuschliessen, die die gesetzliche Haftung des Fahrzeugbesitzers im Verhältnis zu den Versicherungsgrenzen abdeckt. Die Vorteile einer Kaskoversicherung lassen sich wie folgt auflisten: 

  • Sachschäden, die durch einen Unfall geschehen, sind von der Versicherung gedeckt 
  • Körperliche Schäden, die durch einen Unfall geschehen, sind von der Versicherung gedeckt 
  • Sie versichert Schäden an Dritten  
  • Auch wenn Sie der Unfallverursacher sind, werden die Schadenskosten von der Versicherung übernommen 
  • Der Tod pro Person ist versichert 
  • Der Tod pro Unfall ist versichert 
  • Die Anwaltskosten in der Zeit nach dem Unfall sind versichert 
  • Die obligatorische Motorhaftpflichtversicherung und alle Behandlungskosten der Opfer werden von der Sozialversicherungsanstalt übernommen 
  • Bei einem Unfall werden die Kosten für medizinische Geräte und Medikamente unabhängig von der Verschuldensquote der Verletzten zum Unfallzeitpunkt und unabhängig davon, ob die Personen krankenversichert sind oder nicht, übernommen 
  • Sie kann problemlos bei jeder Versicherungsgesellschaft abgeschlossen werden. 

1 Auswahl
2 Beschreibung
3 Besitzer
Fahrzeugversicherung
In der Schweiz bieten Versicherungsgesellschaften verschiedene Leistungen bei Autoversicherungen an. Ein Vergleich zeigt, dass Prämien für Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko von Versicherung zu Versicherung grosse Unterschiede vorweisen können.
Beschreibung
Beschreibens sie kurz Ihren Bestenfreund
Angaben des Besitzers
Offerten Angaben
keyboard_arrow_left
Weiterkeyboard_arrow_right

Fahrzeugversicherung

In der Schweiz bieten Versicherungsgesellschaften verschiedene Leistungen bei Autoversicherungen an. Ein Vergleich zeigt, dass Prämien für Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko von Versicherung zu Versicherung grosse Unterschiede vorweisen können. 

Verspätungsstrafe der Motorhaftpflichtversicherung

Die Preise der Motorhaftpflichtversicherungen werden von jedem Versicherungsunternehmen nach eigener aktuariellen Arbeit ermittelt und auf diese Weise der Versicherungsberechnungsprozess durchgeführt. Faktoren wie Alter, Marke und Modell Ihres Fahrzeugs, das Bundesland, in dem es zugelassen ist, das Alter des Fahrers und der Schadenfreiheitsrabatt wirken sich direkt auf die Versicherungspreise aus. 

Auf der Grundlage dieser Kriterien bieten die Unternehmen eine Motorhaftpflichtversicherung an, und Sie können an dieser Stelle aus den verschiedenen Angeboten die am besten geeignete Versicherungsgesellschaft auswählen. Nachdem Sie den Versicherungsprämienbetrag durch Online-Transaktionen von verschiedenen Unternehmen berechnen lassen, können Sie die Höhe der Versicherungssumme für Ihr Fahrzeug ermitteln und diese entweder in bar oder per Ratenzahlung bezahlen. 

Die Motorhaftpflichtversicherungen verschiedener Anbieter zu vergleichen, lohnt sich immer!
Es ist gesetzlich vorgeschrieben, eine Motorhaftpflichtversicherung abzuschliessen. Bei denjenigen, die diese Versicherung nicht haben, und denjenigen, die sie verspätet abschliessen, werden verschiedene Strafmassnahmen ergriffen. 

Sie können Ihre Fahrten sicherer gestalten, indem Sie so schnell wie möglich Ihre obligatorische Motorhaftpflichtversicherung abschliessen. Egal ob obligatorisch oder nicht – die Motorhaftpflichtversicherung ist für Ihre Sicherheit und Gesundheit von grosser Bedeutung. 

Warum ist eine Autoversicherung wichtig?

Die obligatorische Motorhaftpflichtversicherung und die Kaskoversicherung sind die beiden häufigsten Arten der Autoversicherung. Wie der Name schon sagt, wird die Motorhaftpflichtversicherung, die eine Pflichtversicherung ist, von fast allen Autofahrern abgeschlossen. Bei der Kaskoversicherung sinkt jedoch der Tarif der versicherten Fahrzeuge. Leider haben viele Autofahrer keine Kaskoversicherung, weil sie auf die Verkehrspflichtversicherung angewiesen sind und die Motorhaftpflichtversicherungsprämien ihr Budget ohnehin schon sprengen. Diese beiden Versicherungsarten unterscheiden sich jedoch stark voneinander und es ist sehr wichtig, eine Kaskoversicherung abzuschliessen, auch wenn Sie eine Motorhaftpflichtversicherung haben. Wenn Sie die Unterschiede zwischen der obligatorischen Motorhaftpflichtversicherung und der Kaskoversicherung kennen, können Sie die Bedeutung der Kaskoversicherung besser verstehen.

Die Motorhaftpflichtversicherung gilt nur im Falle eines Unfalls

Im Falle eines Unfalls tritt die obligatorische Motorhaftpflichtversicherung nach den Verschuldensquoten der Parteien in Kraft. Die Versicherung des Geschädigten deckt den Schaden des nicht Geschädigten. Mit dieser Anwendung sollen die Rechte von Fahrern geschützt werden, die im Strassenverkehr keine Fehler machen. Die Situationen, in denen Ihr Fahrzeug beschädigt wird, sind jedoch nicht auf Unfälle beschränkt, bei denen die andere Partei ein Verschulden trifft. Wenn Ihr Fahrzeug beispielsweise verbrannt oder gestohlen wird, übernimmt die Verkehrspflichtversicherung Ihren Schaden nicht, auch wenn Sie kein Verschulden haben. In diesen Fällen ist ein Versicherungsschutz erforderlich, um Ihren Schaden abzudecken. 

Wenn Sie ein Geschädigter sind, kann nur eine Versicherung Ihren Schaden decken.
Die Zahl der Fahrzeuge auf den Strassen steigt von Jahr zu Jahr. Dadurch wird der Verkehr stressiger. Trotz des guten Glaubens, den Sie anderen Fahrzeugen entgegenbringen und Ihrer Sorgfalt bei der Einhaltung der Regeln, können Sie einen Fehler machen und einen Unfall verursachen, weil Sie stundenlang im Stau stehen. Bei dieser von Ihnen verschuldeten Unfallart ist der Schaden der anderen Partei durch Ihre Verkehrspflichtversicherung gedeckt. Um jedoch Sachschäden am eigenen Fahrzeug abdecken zu können, müssen Sie über eine Versicherung verfügen. Je nach Grösse des Unfalls kann der Betrag, den Sie für den fehlenden Versicherungsschutz zahlen, deutlich höher sein als die einjährige Versicherungsprämie. 

Der Versicherungsumfang ist breiter

Der Grund dafür, dass die Prämien der obligatorischen Motorhaftpflichtversicherung niedriger sind als die Prämien der Kaskoversicherung, liegt darin, dass der Versicherungsschutz der Motorhaftpflichtversicherung enger ist. Zudem gelten in der Motorhaftpflichtversicherung im Gegensatz zur Kaskoversicherung für alle Versicherungsnehmer die gleichen Grenzen und Garantien. Andererseits ist der Versicherungsschutz breiter. In dem zwischen dem Versicherungsnehmer und der Versicherungsgesellschaft abgeschlossenen Vertrag ist angegeben, welche zusätzlichen Garantien gewährt werden. So können beispielsweise auch Schäden durch Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder Erdbeben in den Geltungsbereich der Kaskoversicherung einbezogen werden, wenn dies unter den Zusatzgarantien aufgeführt ist. 

Freistellungsrabatte bei Auto-Versicherungsprämien möglich

Wenn es um Autoversicherungsprämien geht, gibt es neben Schadenfreiheit weitere Rabattmöglichkeiten. In den Fällen, in denen sich der Versicherungsnehmer verpflichtet, einen bestimmten Teil des Sachschadens, der bei einem möglichen Unfall an seinem Fahrzeug entstehen kann, zu übernehmen, kommt der Freistellungsrabatt in Kraft. In diesen Fällen sinken auch die Versicherungsprämien. Ausserdem geht bei leichten Unfällen, bei denen der Versicherungsnehmer sich verpflichtet, den gesamten Schaden zu decken, der Schadenfreiheitsrabatt nicht verloren.