Gegen Diebstahl versichern - Suisseguide.ch

Gegen Diebstahl versichern

Hausratversicherung Vergleichen

Versicherung gegen Diebstahl – das müssen Sie beachten

Bei einem Diebstahl geht es oftmals blitzschnell – eine Sekunde nicht aufgepasst und das Handy ist weg. Das haben Sie vielleicht selbst auch schon erfahren müssen. Noch ärgerlicher ist es, wenn Sie nach einem Diebstahl feststellen, dass Sie ungenügend versichert waren. Dann haben Sie nicht nur den Ärger, sie müssen auch den finanziellen Schaden alleine tragen und erhalten keine Entschädigung von einer Versicherung. Dass der Übeltäter gefasst wird und Sie das gestohlene Gut zurückerhalten, ist leider selten der Fall. Doch was müssen Sie bei der Diebstahl Versicherung beachten? In diesem Ratgeber erfahren Sie es.

Die verschiedenen Arten von Diebstahl

Versicherungen unterscheiden verschiedene Arten von Diebstahl. Je nachdem, wie und wo Ihnen etwas gestohlen wurde, ist in manchen Fällen der Versicherungsschutz unterschiedlich. Zum einen gibt es den einfachen Diebstahl auswärts. Das bedeutet, dass Ihnen etwas gestohlen wird, während Sie unterwegs sind. Das kann im Zug sein, wenn Sie Ihre Tasche einen Moment unbeaufsichtigt lassen und dann Ihr Handy und Ihr Laptop weg sind. Beim einfachen Diebstahl zu Hause ist es ähnlich. Sie lassen Ihre Haustür einen Moment offen. Ein Dieb ergreift die Gelegenheit, geht hinein und stiehlt Ihnen etwas. Bei einem einfachen Diebstahl nimmt Ihnen jemand etwas weg, ohne dass der Dieb Gewalt anwendet oder androht.

Welche Arten von Diebstahl bei der Hausratversicherung enthalten sind

Sie haben bereits eine Hausratversicherung abgeschlossen? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass einige Arten von Diebstahl darin schon enthalten sind. Am besten sehen Sie in Ihrer Police nach oder fragen bei Ihrer Versicherung nach. Im Normalfall ist dies beim einfachen Diebstahl zu Hause, bei einer Beraubung und beim Einbruchsdiebstahl der Fall. Bricht ein Dieb in Ihr Haus ein und zerschlägt dafür ein Fenster, ersetzt die Hausratversicherung nicht nur die gestohlenen Gegenstände. Sie zahlt auch die Reparatur des Fensters, das zu Bruch gegangen ist.

Nicht versichert ist bei der normalen Hausratversicherung der einfache Diebstahl auswärts. Dafür müssen Sie eine Zusatzversicherung abschliessen.

Geld Diebstahl – ein Sonderfall

Nimmt Ihnen ein Dieb Ihr Handy oder Ihren Laptop weg, wird Ihnen von Ihrer Versicherung der gestohlene Gegenstand ersetzt, sofern Sie über eine entsprechende Versicherung verfügen. Wird hingegen Geld gestohlen, ist dies immer ein Sonderfall. Es ist nur versichert, wenn Sie Opfer eines Einbruchdiebstahls oder einer Beraubung geworden sind. Bei einem einfachen Diebstahl erhalten Sie Ihr gestohlenes Bargeld von der Hausratversicherung oder von der Zusatzversicherung «einfacher Diebstahl auswärts» nicht ersetzt. Auch um Geld gegen Diebstahl zu versichern, ist eine zusätzliche Versicherung nötig.

Bei einem Einbruch hingegen sind Geldwerte mitversichert. Gedeckt sind im Normalfall Geldwerte nur bis 5’000 Franken und Schmuck bis 30’000 Franken. Haben Sie mehr Bargeld, müssen Sie sich einen Kassenschrank von mehr als 100 Kilogramm oder einen eingemauerten Tresor anschaffen. Dann werden Ihnen von vielen Versicherungen bei einem Einbruch Bargeld für bis zu 20’000 Franken und Schmuck bis zu einem Wert von 100’000 Franken ersetzt.

Suisseguide.ch – Seit 1997

In der Schweiz ist der Wettbewerb der Krankenkassen nicht nur gross, sondern auch spürbar. Oft hat man als Laie das Gefühl gut aufgehoben zu sein und scheut einem Wechsel. Die meisten Personen in der Schweiz zahlen jedoch zu viel Prämien, da nicht jede Person die gleichen Leistungen beziehen müsste. Prämien zu vergleich lohnt sich also!

Diebstahl Fahrrad: Hausratversicherung oder separat versichern?

Haben Sie ein einfaches Fahrrad, mit dem Sie hin und wieder ins Dorf zum Einkaufen fahren, ist dieses bei der Hausratsversicherung versichert. Wenn Sie hingegen ein E-Bike besitzen, müssen Sie dieses separat gegen Diebstahl versichern lassen. Auch wenn das Fahrrad mehr wert ist als 2’000 Franken, klären Sie am besten ab, ob Sie das Fahrrad in Ihre Hausrat- und Zusatzversicherung aufnehmen oder ob Sie Ihr Fahrrad separat versichern sollten.

Diebstahl Versicherung Handy und Diebstahl Versicherung Laptop: Gute Idee oder Unsinn?

Beim Kauf eines neuen Handys wird den Käufern oft eine Handyversicherung angeboten. Dies ist aber im Normalfall keine Diebstahl-Versicherung des Handys. Wollen Sie Ihr Smartphone gegen Diebstahl versichern, ist oftmals noch eine Zusatzversicherung nötig. Die normale Handyversicherung deckt nur Wasser- und Elementarschäden ab. Solche Versicherungen sind oftmals teurer, als wenn Sie das Handy in Ihre Hausratversicherung aufnehmen. Das Gleiche gilt oftmals auch für den Laptop. Die bezahlen für die meisten solchen Versicherungen viel zu viel Prämie. Es ist jedem davon abzuraten, sich vom Verkäufer beim Kauf eines Handys oder eines Laptops

Prämien vergleichen lohnt sich

Bevor Sie eine Versicherung gegen Diebstahl abschliessen, sollten Sie mit dem Prämienrechner von Suisseguide die verschiedenen Versicherungsprämien vergleichen. Oder kontaktieren Sie uns und Sie erhalten eine kostenlose Beratung und auf Wunsch ein unverbindliches Angebot.

Fazit: Gegen Diebstahl versichern – aber richtig

Es ist wichtig, sich gegen Diebstahl zu versichern, damit Sie nicht auf den Kosten sitzen bleiben. Dabei sollten Sie aber genau abklären, was Sie genau besitzen, was versichert werden soll und welche Werte und Gegenstände bereits in Ihrer Hausratversicherung enthalten sind. Im Einzelfall benötigen Sie eine eingehende Beratung, um herauszufinden, ob sich eine Erhöhung des versicherten Hausrats bei der bereits bestehenden Versicherung, eine Zusatzversicherung oder eine separate Versicherung gegen den Diebstahl von bestimmten Gegenständen, wie etwa Ihr E-Bike, für Sie am besten lohnt.